Stimmen zum Film

    Hier finden Sie Meinungen und Beiträge zum Film Hope for All:

    • Ein bewegender Dokufilm von Nina Messinger.

      Süddeutsche Zeitung

    • Wer nach diesem Film ungezügelt Fleisch isst, hat kein Herz.

      EPD Film

    • Es gibt immer mal wieder Filme, die einem einen neuen Blick auf die Welt eröffnen. Hope for All ist einer von ihnen.

      Strandgut

    • Unbedingt ansehen! Hope for All ist ein eindringlicher Appell an uns alle, unsere Essgewohnheiten zu überdenken und uns für eine nachhaltigere Lebensmittelproduktion einzusetzen.

      Utopia

    • Vielleicht bedarf es deutlicher Worte von führenden Medizinern sowie eindrucksvoller Fallbeispiele, um ein Umdenken in Gang zu setzen, und beides ist in dieser Dokumentation zu finden.

      Yoga Aktuell

    • Flammende Doku gegen das Tierschlachten.

      B.Z.

    • Hope for All … beschreibt, wie Veganismus die Welt für alle zum Besseren verändern könnte.

      Greenpeace Magazin

    • Es ist ein aufrüttelnder, bewegender Film: Anstelle diffuser Ideologien möchte Hope for All konkrete Lösungswege aufzeigen und Hoffnung machen.

      KGS Hamburg

    • Ein bewegender, aufrüttelnder und zugleich Hoffnung machender Film, den jeder gesehen haben sollte, der wissen will, wie es derzeit läuft und wie es laufen könnte.

      Dr. Anita Krätzer

    • Hope for All ist ein „not-wendiger“ Film, der in eindrucksvollen Bildern aufzeigt, dass eine pflanzenbasierte Ernährung die Lösung für unsere Gesundheit, das Klima, die Welternährungssituation wie auch für unsere fühlenden Mitgeschöpfe, die Tiere, darstellt. Seine hoffnungsvolle Botschaft ist, dass wir es tagtäglich durch die Entscheidung für eine vegane Lebensweise in der Hand haben, unsere Welt auf grundlegende und achtsame Weise nachhaltig positiv zu verändern.

      Dr. med. Andrea Lusser

    • Starker Film und starke Emotionen und auch viele Fakten – sehr beeindruckend! Gratulation an die Filmemacherin und alle Beteiligten!

      Mag. Dr. Kurt Schmidinger

    • Der Film ist so dermaßen genial, weil Earthlings, Gabel statt Skalpell und Cowspiracy in einem!
      Danke für dieses grandiose Meisterwerk!

      Alexandra Keleman

    • Hope for All hat mein Leben und das meiner Familie von Grund auf verändert wie niemals etwas zuvor!

      Ellen Schulz

    • Auch, wenn es gesellschaftlich akzeptiert ist: Tiernutzung ist keine selbstverständliche Angelegenheit. Die ausschließliche Haltung von Tieren zur Schlachtung und Nahrungsgewinnung ist kein unveränderliches Faktum, sondern eine ethisch zu verantwortende Entscheidung. Tierwohl und Tiernutzung sind entgegengesetzte Prinzipien. Das bringt uns dieser Film sehr nachdrücklich ins Bewusstsein.

      Dr. Ines Advena

    • Der VEBU nennt „5 gute Gründe“, die für eine pflanzliche Ernährung sprechen: Umwelt, Gesundheit, Fairness, Tierschutz und Genuss. „Hope for All“ geht auf jeden dieser Gründe ein und ist daher ein wertvoller Beitrag, der hoffentlich vielen Menschen eine pflanzliche Ernährungsweise näher bringt.

      Sebastian Joy, Geschäftsführer des VEBU

    • Ein tief bewegender Film, der Hoffnung und Kraft gibt.

      Karl-Heinz Wallner